5.2 Inhalte

Kursinhalte

Die Qualifizierung zur Elternbegleiterin bzw. zum Elternbegleiter findet in einem etwa dreiwöchigen Kurs statt und umfasst insgesamt 190 Unterrichtsstunden (UE) à 45 Minuten. Die Unterrichtseinheiten belaufen sich auf eine Kontaktzeit im Kurs von 120 Unterrichtseinheiten und eine 70 Unterrichtseinheiten umfassende Selbstlernphase mit Abschlussarbeit und Netzwerkrecherche.

Die Inhalte der Qualifizierungskurse sind in drei Module unterteilt und vermitteln anwendungsbezogenes Wissen aus pädagogischer, psychologischer und soziologischer Perspektive und stärken die Handlungskompetenzen der Fachkräfte im Bereich der Beratung, Diagnostik und Netzwerkarbeit.

  1. Bildung im Kindesalter
    Voraussetzung von Bildungsprozessen; Bildung im Alltag; Bildungsübergänge; Ungleiche Bildungschancen; Bildungsinstitutionen und Bildungssysteme
  2. Fallverstehen und Elternbegleitung
    Theorie zu Beratung und Kommunikation; Rolle und Haltung der Elternbegleiterin bzw. des Elternbegleiters; Wirksame Elternberatung; Vernetzte Elternarbeit; Selbstvermarktung und Vernetzung
  3. Familie: Partnerschaftlichkeit und Wohlergehen
    Lebenslagen und Lebenswelten von Familien; Kindliche Entwicklung und Eltern-Kind-Beziehung; Erziehungsalltag und handlungsorientierte Hilfen
Quelle: www.elternchance.de